ÖBB Nightjet Nachtzug

Von Berlin nach Zürich, von Hamburg nach Wien oder von Stuttgart bzw. München nach Venedig – mit dem ÖBB Nightjet erreicht ihr über Nacht viele europäische Ziele.

Unser Tipp: Montag bis Donnerstag reist ihr besonders günstig mit dem ÖBB Nachtzug!

ÖBB Nightjet: Nachtzug durch Europa

Der ÖBB Nightjet ist der Nachtzug des österreichischen Bahnunternehmens ÖBB. Mit diesem Nachtzug können Bahnreisende bequem über Nacht durch Europa reisen: In Österreich, Deutschland, Frankreich, Schweiz, Belgien, Italien und den Niederlanden ist er unterwegs – so reist du nicht nur umweltfreundlich, sondern kommst stressfrei und ausgeruht an deinem Reiseziel an und sparst dir eine Nacht im Hotel.

Wer besonders günstig reisen möchte, sollte bedenken, dass die Sparschiene-Tickets nur begrenzt verfügbar sind und der Fahrpreis von der Nachfrage abhängt.

Die verschiedenen Wagen und Abteile des ÖBB Nightjets

Reisende haben dabei die Wahl zwischen Sitzwagen, Liegewagen und Schlafwagen und können entweder in einem geteilten oder eigenen Abteil reisen. Egal in welchem Wagen du übernachtest, du hast immer die Möglichkeit für einen kleinen Mitternachtssnack, kostenpflichtige warme und kalte Snacks und Getränke von der Speisekarte zu bestellen. Im ÖBB Nightjet erhältst du also alles, was du für eine entspannte Übernachtung im Zug brauchst.

Günstiger Sitzwagen im ÖBB Nachtzug

Die günstigste Möglichkeit, mit dem ÖBB Nightjet zu reisen, ist in einem Sitzwagen. Dieser unterscheidet sich nicht von den 6er-Abteilen in ganz normalen Zügen, die tagsüber verkehren. In diesem Wagen finden sechs Reisende in einem Abteil Platz, die Sitzplatzreservierungen sind bei der Buchung inklusive. In vielen Nightjet-Zügen kannst du auch mit bis zu drei weiteren Personen ein eigenes Sitzwagenabteil zum Pauschalpreis buchen, um mehr Platz und Privatsphäre während deiner Reise genießen zu können.

4er- oder 6er-Liegewagen im Nachtzug

Teurer, aber dafür viel bequemer, ist die Zugfahrt in einem der Liegewagen. Es gibt 4er- oder 6er-Liegewagen, welche sich perfekt für Gruppen oder Familien, aber auch für Individualreisende eignen. In einem 4er Abteil sind rechts und links zwei Liegen übereinander angeordnet, in einem 6er Abteil jeweils drei Liegen. Es ist möglich, bei der Buchung einen bevorzugten Schlafplatz anzugeben. Außerdem besteht die Möglichkeit, Privatabteile und Privatabteile comfort zum Pauschalpreis zu buchen. Ebenso stehen Damenabteile oder Rollstuhlabteile zur Verfügung. Die Liegen sind alle mit einem Laken, einer Decke und einem Kopfkissen ausgestattet. Bei einer Übernachtung im Liegewagen erhalten alle Reisenden ein Mineralwasser und ein „Wiener Frühstück“, bestehend aus Kaffee oder Tee, einem Brötchen, Butter und Marmelade, inklusive.

Komfortabler Schlafwagen im ÖBB Nightjet

Den höchsten Komfort dürfen Reisende in einem Schlafwagen erwarten, welche als Standard- oder Deluxe-Abteile verfügbar sind. Die Standard-Abteile sind mit einem Waschbecken ausgestattet, die Deluxe-Abteile mit eigenem Bad mit Waschbecken, Dusche und WC inklusive Duschgel und Handtüchern. Im Schlafwagen gibt es für alle Gäste zusätzlich ein Willkommensgetränk, eine Willkommenstüte, ein Frühstück à la carte mit freier Nachfüllung für Heißgetränke und einen Weckservice. Du kannst die Abteile entweder als Single, Double oder Triple buchen – je nachdem ob du alleine, mit zwei oder drei Personen reist. Es ist auch möglich, Einzelplätze in einem Double- oder Triple-Abteil zu buchen, dann teilt man sich mit anderen Reisenden – getrennt nach Frauen und Männern – das Abteil.

Egal in welchem Wagen du übernachtest, du hast immer die Möglichkeit für einen kleinen Mitternachtssnack, kostenpflichtige warme und kalte Snacks und Getränke von der Speisekarte zu bestellen. Im ÖBB Nightjet erhältst du also alles, was du für eine entspannte Übernachtung im Zug brauchst.

Der Nightjet der neuen Generation

Auf den Verbindungen von Wien oder Innsbruck nach Hamburg bietet der Nightjet der neuen Generation mit modernem Design, mehr Privatsphäre und höherem Komfort ein neues Reiseerlebnis. Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 230 km/h bringen die neuen Züge die Passagiere klimafreundlich über Nacht in viele europäische Städte.

An Bord gibt es kostenloses WLAN und ein modernes Fahrgastinformationssystem, das Reisende jederzeit mit aktuellen Reiseinformationen up to date hält. Neben gewöhnlichen Steckdosen gibt es Lademöglichkeiten via USB und induktiver Ladestation. Außerdem sollen mobilfunkdurchlässige Fensterscheiben die Netzfunktion verbessern und für stabileren Handy-Empfang sorgen. In den Abteilen steht zudem ein Bediendisplay mit diversen Funktionen wie Lichtsteuerung oder Serviceruf zum Bordpersonal zur Verfügung.

In dem neuen Nightjet gibt es neben Liege- und Schlafwagen Mini Cabins für Alleinreisende. Die kompakten Schlafkapseln gewährleisten noch mehr Privatsphäre. Außerdem können im Abteil barrierefrei comfort bis zu zwei Rollstuhlfahrer und zwei Begleitpersonen übernachten.

ÖBB Nachtzug: Strecken und Verbindungen

Die ÖBB Nachtzüge fahren folgende Reiseziele an:

LandBahnhöfe
DeutschlandBerlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, München, Stuttgart
ÖsterreichWien, Graz, Innsbruck, Linz, Salzburg
ItalienBologna, Florenz, Gardasee, Genua, Mailand, Rom, Venedig, Verona, La Spezia
SchweizBasel und Zürich
NiederlandeAmsterdam und Utrecht
BelgienBrüssel
FrankreichParis und Straßburg
SlowenienLjubljana
KroatienZagreb, Split
PolenWroclaw, Rzepin, Zielona Gora, Glogow, Opole Glowne, Kedzierzyn Kozle, Raciborz, Chalupki, Bohumin, Ostrava, Breclav
UngarnBudapest

Ab den Endbahnhöfen des Nightjet in Brüssel, Hamburg, Köln, Düsseldorf und Innsbruck bestehen Anschlussmöglichkeiten mit Zügen des Tagverkehrs nach Kopenhagen, Stockholm, Göteborg, Malmö, London, Antwerpen, Paris, in München und an den norditalienischen Endstellen nach Bozen und Verona. In Rom bestehen Anschlüsse zum Hochgeschwindigkeitsverkehr (.Italo und Frecciarossa) nach Neapel.

ÖBB Nightjet Routen

  • Wien – Paris
  • Wien – Feldkirch – Bregenz
  • Wien – Linz – Zürich
  • Graz – Leoben – Zürich
  • Zürich – Basel – Hannover – Hamburg
  • Zürich – Basel – Berlin
  • Zürich – Basel – Amsterdam
  • Graz – Wien – Breslau – Prag – Dresden – Berlin
  • Wien – Linz – Amsterdam
  • Wien – Linz – Brüssel
  • Wien – Linz – Hamburg
  • Innsbruck – München – Amsterdam
  • Innsbruck – München – Hamburg
  • Wien – Linz – Udine – Venedig
  • Stuttgart – München – Udine – Venedig
  • Wien – Florenz – Rom/Bologna – Ancona
  • Wien – Milano – Genua – La Spezia
  • München – Florenz – Rom/Bologna – Ancona
  • München – Milan – Genua – La Spezia
  • Berlin – Halle (Saale) – Erfurt – Straßburg – Paris
  • Berlin – Halle (Saale) – Erfurt – Köln – Aachen – Brüssel

EuroNight-Züge: Eine Kooperation der ÖBB mit verschiedenen Partnerbahnen

Um noch mehr Reiseziele in Europa zu erreichen, kooperiert die ÖBB mit fünf Partnerunternehmen (kroatische Bahn HZ, tschechische Bahn CD, ungarische Bahn MÁV, polnische Bahn PKP, slowakische Bahn ZSSK) und bietet neben den ÖBB Nightjets die EuroNight-Züge an, sodass insgesamt mehr als 25 europäische Metropolen per Nachtzug verbunden werden.

Die Wagen und der Service werden dabei von den Partnerunternehmen betrieben, sodass die angebotenen Leistungen, von denen des Nightjets abweichen können – ein Frühstück ist in den Liege- und Schlafwagen aber auch in den EuroNight-Zügen immer inklusive.

EuroNight Routen

  • Warschau – Krakau – Wien – Graz
  • München – Rosenheim – Salzburg – Linz – Wien – Krakow – Warschau
  • Budapest – Bratislava – Breslau – Berlin
  • Budapest – Wien – München – Stuttgart
  • Budapest – Wien – Zürich
  • Zagreb – Villach – Zürich
  • Zagreb – Ljubljana – München – Stuttgart
  • Rijeka – Opatija – München – Stuttgart
  • Bratislava – Wien – Split
  • Prag – Feldkirch – Zürich
  • Zürich – Leipzig – Dresden – Prag

Häufige Fragen und Antworten zum ÖBB Nightjet

Welche Wagenklassen gibt es in den Nightjets?

In den Nightjet-Zügen gibt Sitzwagen, 4er- oder 6er-Liegewagen und Schlafwagen mit Standard- und Deluxe-Abteilen.

Was ist der Unterschied zwischen dem Nightjet und dem EuroNight?

Der Nightjet ist der Nachtzug des österreichischen Bahnunternehmens ÖBB. Die EuroNight-Züge werden von der ÖBB in Kooperation mit weiteren Bahnunternehmen in Europa betrieben.

Wo kann ich die EuroNight-Züge buchen?

Du kannst die EuroNight-Tickets bei allen teilnehmenden Eisenbahngesellschaften kaufen: der ÖBB, der HZ, der CD, der MÁV oder der ZSSK buchen.

Gibt es Essen und Getränke im ÖBB Nightjet?

Ja, Getränke und Speisen sind jederzeit gegen Bezahlung beim Zugteam im Liege- und Schlafwagen erhältlich.

Gibt es in jedem Wagen Sanitäranlagen?

Ja, in jedem Wagen stehen Wasch- und Toilettenräume zur Verfügung, die Deluxe-Abteilen in den Schlafwagen sind mit eigenen Duschen ausgestattet.

Können in den Nightjets Fahrräder mitgenommen werden?

Die Beförderung von Fahrrädern ist derzeit nur mit ÖBB Nightjets zwischen Deutschland und Österreich bzw. der Schweiz (saisonal) möglich. Für das Fahrrad sind ein eigenes Ticket und eine Reservierung erforderlich.

Kann ich mit meinem Hund verreisen?

Die Mitnahme von Hunden im ÖBB Nightjet ist nur möglich, wenn ihr ein ganzes Abteil bucht.

Können im Nightjet Tiere mitgenommen werden?

Im Nightjet können Tiere nur in Transportboxen, welche als Gepäckstück gesehen werden können.

Bahn-Angebote & Updates

Aktuelle Angebote, günstige Tickets sowie praktische Tipps & Tricks!

Ich willige ein, Angebote per E-Mail zu erhalten. Abmelden jederzeit möglich!

Bahn-Angebote & Updates

Aktuelle Angebote, günstige Tickets sowie praktische Tipps & Tricks!

Ja, ich möchte Angebote per E-Mail erhalten. Abmeldung jederzeit möglich!