Bahnauskunft

In der Bahnauskunft findest Du alle wichtigen Infos und günstige Bahntickets für eure Bahnreise. Dazu gibt’s die besten Bahn Angebote, praktische Tipps und Tricks, alles Wissenswertes sowie aktuelle Verkehrsmeldungen der Deutschen Bahn.

Deutsche Bahn Angebote und Bahntickets

Wir stellen die besten Deutsche Bahn Angebote und Spartricks zum Bahnfahren in Deutschland und Europa vor – von der BahnCard über günstige DB Sparpreise bis hin zu den Ländertickets:

🚄 Schnäppchen-Alarm

Exklusive Angebote, günstige Bahntickets und praktische Tipps!

Ich willige hiermit ein, personalisierte Angebote per E-Mail zu erhalten.

Neue Bahn-Angebote in Urlaubsregionen

Mit dem Fahrplan 2022 baut die Deutsche Bahn (DB) ihr Angebot deutlich aus. Gleichzeitig schafft die DB mit ihren europäischen Partnerbahnen attraktivere Reisemöglichkeiten ins Ausland. Zwischen München und Zürich kommen die Fahrgäste 30 Minuten schneller an ihr Ziel. Neue Nachtzugverbindungen verbinden 15 deutsche Städte mit dem europäischen Nachtzugnetz. Der neue Fahrplan gilt ab dem 12. Dezember 2021. Die DB Tickets sind ab sofort buchbar!

Zahlreiche neue Sprinter machen dem Flugzeug Konkurrenz

Mit zahlreichen neuen Sprinterverbindungen bietet die DB ab 2022 auf acht der zehn stärksten innerdeutschen Flugstrecken eine schnelle und umweltfreundliche Alternative zum Flugzeug. Dreimal täglich je Richtung verbindet ein superschneller Sprinter Berlin und Köln ohne Zwischenhalte in unter vier Stunden. Das ist bis zu 30 Minuten schneller als bisher. Der Sprinter fährt weiter bis Bonn und ermöglicht so auch schnelle Verbindungen zwischen Berlin und Bonn. Auf der Strecke Düsseldorf–Köln–München sind Reisende bis zu 30 Minuten schneller unterwegs. Neue Sprinterverbindungen am Tagesrand ermöglichen Geschäftsreisenden, morgens frühere Termine wahrzunehmen und abends wieder Zuhause zu sein. Von Hamburg über Hannover nach Frankfurt Flughafen gelangen Fahrgäste früh am Morgen neuerdings umsteigefrei rund 10 Minuten schneller. Neue Abendsprinter zwischen Berlin und München mit Abfahrt gegen 20 Uhr erreichen ihr Ziel in unter vier Stunden.

ICE ersetzt schrittweise den IC

Um der steigenden Zahl von Fahrgästen gerecht zu werden, setzt die DB vermehrt neue XXL-ICE 4 mit 13 Wagen ein. Mit einer Länge von 374 Metern und Platz für 918 Reisende kann der XXL-ICE fünfmal so viele Menschen befördern wie ein Mittelstreckenflugzeug. So fahren auf der Linie München–Stuttgart–Frankfurt Flughafen–Köln–Dortmund–Hamburg künftig nur XXL-ICE. Von diesen Zügen erhält die DB alle drei Wochen ein neues Exemplar. Auf vielen Verbindungen ersetzt die DB zudem die bisherigen Intercity- durch komfortablere ICE-Züge, so auf der Strecke Frankfurt/Karlsruhe–Stuttgart–Ulm–München.

Mehr internationale Verbindungen im Europatakt

Die Deutsche Bahn arbeitet zusammen mit ihren Partnerbahnen weiter an ihrer Vision eines klimafreundlich vernetzten Kontinents. Dafür baut sie die internationalen Verbindungen aus. So verkürzt sich die Reisezeit auf der Strecke zwischen München und Zürich um 30 Minuten auf rund dreieinhalb Stunden. Möglich wird dies durch die modernste Variante des europäischen Zugssicherungssystems ETCS in den eingesetzten Schweizer Zügen. Die kürzere Fahrzeit gilt ab Dezember bei der Hälfte der Fahrten, voraussichtlich im April folgt der Rest. Über die jetzt elektrifizierte Südbahn Ulm–Ravensburg–Friedrichshafen fährt künftig eine neue Railjet-Verbindung täglich umsteigefrei von Frankfurt an den Bodensee, nach Vorarlberg und weiter nach Wien. Züge auf dieser Verbindung bieten ICE-Komfort.

Im Norden erreichen Reisende im Sommer Dänemark noch häufiger. Die Zahl der Verbindungen wächst von bisher sieben auf dann acht pro Richtung. Im Winter gibt es weiterhin fünf Fahrten je Richtung zwischen Dänemark und Deutschland. Zu Weihnachten und um den Jahreswechsel ist zusätzlich eine Hin- und Rückfahrt zwischen Hamburg und Kopenhagen über Nacht im Angebot. Schon heute sind 150 Ziele in zwölf europäischen Ländern direkt aus Deutschland mit dem Zug erreichbar.

Mit dem Nachtzug umsteigefrei durch Europa

Mit zwei neuen Nachtzugverbindungen lässt die DB zusammen mit ihren europäischen Partnerbahnen die Metropolen des Kontinents näher zusammenwachsen. Die neuen Nightjets verkehren von Wien über München nach Paris sowie von Zürich über Basel und Köln nach Amsterdam. Die beiden neuen Nightjet-Linien verbinden in Summe 15 deutsche Städte mit dem europäischen Nachtzugnetz. So sparen Reisende nicht nur wertvolle Reisezeit und mögliche Übernachtungskosten, sondern sind auch klimafreundlich unterwegs.

10 Daten und Fakten zur Deutschen Bahn

Schon gewusst? 10 interessante Daten und Fakten zur Bahn in Deutschland.

  1. Die DB befördert rund 7,3 Millionen Menschen deutschlandweit pro Tag in Bahnen und Bussen. Darunter rund 6,9 Millionen Fahrgäste im Nahverkehr. Das sind etwa 2,5 Milliarden Reisende jedes Jahr. Mehr als 150 Millionen Kunden nutzten die Fernverkehrszüge der DB.
  2. Im Personenverkehr sind knapp 23.500 Züge pro Tag im Einsatz.
  3. Die DB betreibt ein dichtes Netz von über 800 täglichen Schienenfernverkehrsverbindungen in Deutschland. Die Bahn ist nach Einführung der neuen Schnellfahrstrecke Berlin–München zwischen beiden Städten vor Flugzeug und Auto der Verkehrsträger Nummer 1.
  4. Schon seit über 15 Jahren gibt es schon Kids on Tour. Rund 100.000 Fahrten allein reisender Kinder in Begleitung ehrenamtlicher Mitarbeiter der Bahnhofsmission wurden seitdem gebucht.
  5. Über 33 Millionen Kinder sind im Jahr in Begleitung ihrer Eltern oder Großeltern kostenlos in den Bussen und Bahnen der DB unterwegs.
  6. Der ICE 4 verfügt über 830 Sitzplätze, acht Fahrrad- und vier Rollstuhlplätze.
  7. Bundesweit 53 Waschanlagen sorgen täglich für saubere Nahverkehrszüge.
  8. Die S-Bahn Hamburg und DB Regio Baden Württemberg fahren vollständig mit Ökostrom.
  9. Seit 2015 werden regelmäßig Drohnen im Bahnbetrieb eingesetzt, etwa zur Inspektion von Bäumen an Gleisen, von Brücken oder Bahngebäuden.
  10. In Köln-Nippes Europas steht das erstes ICE-Werk, das komplett CO2-neutral betrieben wird.

Quelle: Wussten Sie schon, dass … (Flyer der DB, Ausgabe 2020)

Praktisches Wissen für Bahnfahrer

Wissenswerte Informationen für regelmäßige Bahnfahrer:

Interessante Rekorde auf deutschen Bahnstrecken

Erste Eisenbahnstrecke Deutschlands

1835 wurde die erste Eisenbahnstrecke Deutschlands zwischen Nürnberg und Fürth eröffnet.

Längste Zugstrecke Deutschlands

Von Offenburg im Westen Baden-Württembergs bis hin zum nicht minder beschaulichen Greifswald in Mecklenburg-Vorpommern führt die längste Zugstrecke Deutschlands. Der IC benötigt für die etwa 1.300 Schienenkilometer etwa 12,5 Stunden.

Längster Eisenbahntunnel Deutschlands

Unglaubliche 10.780 Meter lang ist der Tunnel durch den Landrücken, der dort zwischen den Orten Kalbach (im Norden) und Mottgers (im Süden) die Rhein-Weser-Wasserscheide bildet. Wer also gern mal im längsten Eisenbahntunnel Deutschlands abtauchen möchte, sollte den Landrückentunnel durchfahren!

Meistbefahrene Zugstrecken Deutschlands

In Deutschland liegt die meistbefahrenste Bahnstrecke zwischen Hamburg und Hannover – zwischen Frankfurt am Main und Mannheim verkehren mit etwa 650 Zügen pro Tag ebenso rekordverdächtig viele.

Beliebteste Zugstrecken Deutschlands

In den TOP 10 der beliebtesten Zugstrecken innerhalb Deutschlands finden sich, wenig überraschend, ausschließlich Strecken von Großstadt zu Großstadt. Neben Verbindungen innerhalb der Großtädte hat sich auf Platz 10 über Berlin-Düsseldorf mit Düsseldorf immerhin noch eine sechste Stadt ins Bahn-Ranking eingebracht.

So schön kann Bahnfahren sein.

Häufig gestellte Fragen und Antworten zur Bahn

close

🚄 Schnäppchen-Alarm

Aktuelle Angebote, günstige Tickets sowie praktische Tipps und Tricks!

Kostenlose Zusendung der Angebote per E-Mail.