Kids on Tour: Kinder reisen ohne Eltern mit der Deutschen Bahn

Seit 2003 gab es rund 100.000 Buchungen auf bundesweit neun Strecken. Mehr als 200 freiwillige Begleiterinnen und Begleiter der Bahnhofsmission waren für Kids on Tour im Einsatz.

Kids on Tour

  • Für Kinder im Alter von 6 bis einschließlich 14 Jahren
  • Immer freitags und sonntags auf ausgewählten Strecken innerhalb Deutschlands
  • Begleitung und Beschäftigung durch pädagogisch geschulte Mitarbeiter der Bahnhofsmission

Kinder ohne Eltern auf Reisen

Die allein reisenden Kinder werden auf ihrer Reise vom Start- bis zum Zielbahnhof von pädagogisch geschulten Begleiterinnen und Begleitern der Bahnhofsmission betreut und in den Räumen der jeweils örtlichen Bahnhofsmission in Empfang genommen. Dort treten sie zusammen mit ihrem ‚persönlichen Begleiter’ alleine oder in einer Gruppe mit maximal fünf Kindern die Reise an.

Während der Bahnreise kümmern sich die Begleiterinnen und Begleiter um die Kinder. Für Unterhaltung und eine abwechslungsreiche und kurzweilige Fahrt sorgen altersgerecht ausgesuchte Spiele und Bücher.

Für Kids on Tour sind an jedem Wochenende bundesweit mehr als 50 freiwillige Begleiterinnen und Begleiter der Bahnhofsmission unterwegs.

Kids on Tour: So reisen Kinder ohne ihre Eltern mit dem Zug

Der familienfreundliche Service wird freitags und sonntags auf ausgewählten Strecken in Deutschland in jeweils beide Richtungen angeboten:

  • Hamburg–Stuttgart
  • Hamburg–Berlin
  • Köln–Hamburg
  • Frankfurt (Main)–Basel SBB
  • Frankfurt (Main)–Berlin
  • Düsseldorf–Berlin
  • München–Berlin
  • Köln–München

Der Ein- und Ausstieg von allein reisenden Kindern ist an festgelegten Stationen entlang der Strecken möglich.

Kids on Tour Strecken Karte
Kids on Tour Karte

Kids on Tour ist für Kinder im Alter von 6 bis einschließlich 14 Jahren. Vorwiegend Kinder im Alter zwischen sechs und zehn Jahren werden von Kids on Tour begleitet, mehr als 40 Prozent reisen regelmäßig ohne Eltern.

Die Sicherheit der Kinder ist das wichtigste Anliegen von Kids on Tour. Darum gehört der Abschluss eines Begleitvertrages unbedingt dazu! Erfasst werden wichtige Daten, beispielswiese über die abgebenden und abholenden Personen sowie mögliche Allergien und Unverträglichkeiten des Kindes.

Ein Kind darf ein Gepäckstück (z.B. einen Rollkoffer) plus ein kleines Handgepäckstück (z.B. einen Rucksack) mitnehmen. Beide Gepäckstücke sollte das Kind selbst tragen können.

Die Begleitung durch Kids on Tour kostet zusätzlich zur Kinderfahrkarte 35 Euro pro Strecke, für mitreisende Geschwisterkinder 30 Euro pro Strecke.

Pro Verbindung können maximal 10 Kinder mit zwei Begleitern gemeinsam reisen. An Feiertagen und in den Ferien ist diese Grenze schnell erreicht. Es empfiehlt sich daher, die gewünschte Verbindung schon frühzeitig zu buchen!

15 Jahre Kids on Tour

„Fast 100.000 alleinreisende Kinder kamen mit dem Kinderbegleitdienst der Deutschen Bahn (DB) und der Bahnhofsmissionen seit 2003 gut betreut ans Ziel“, fasste Christian Baron, Vorsitzender der katholischen Bahnhofsmissionen, den Erfolg von 15 Jahren „Kids on Tour“ auf der Jubiläumsveranstaltung in Berlin zusammen. „Und die Nachfrage auf den neun ICE- und IC-Strecken ist ungebrochen hoch.“

Bei einer Feierstunde in Berlin würdigten Prof. Dr. Matthias von Schwanenflügel, Ministerialdirektor im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie Vertreter der Bahnhofsmissionen und der Deutschen Bahn das Engagement der über 200 freiwilligen Betreuerinnen und Betreuer.

Kids on Tour
Kids on Tour. Foto: DB AG / Werner Krüper

Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey führt die Tradition der Schirmherrschaft für dieses wichtige Projekt der Bahnhofsmission gerne fort. „Gleich mehrere Anliegen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend werden bei ‚Kids on Tour’ in die Tat umgesetzt: die Förderung der Familie, die Unterstützung für Kinder und Jugendliche sowie die Förderung bürgerschaftlichen Engagements“, so Prof. Dr. Matthias von Schwanenflügel in seinem Grußwort bei der Jubiläumsfeier.

2010 hatte die damalige Bundesfamilienministerin Kristina Schröder die Schirmherrschaft für „Kids on Tour“ übernommen und als einen unverzichtbaren Dienst für die Gesellschaft bezeichnet.

„15 Jahre ‚Kids on Tour’ zeigt, dass Familienfreundlichkeit schon lange bei der Deutschen Bahn großgeschrieben wird. Kinder reisen gut betreut und sicher zu ihren Lieben in ganz Deutschland“, erklärte Dr. Michael Peterson, Vorstand Marketing DB Fernverkehr. „Mein aufrichtiger Dank gilt allen freiwilligen Betreuerinnen und Betreuern für die große Fürsorge in den vielen Jahren. Ich bin sicher, mit Ihrer Unterstützung wird ‚Kids on Tour’ auch in Zukunft einen festen Platz in unserem Serviceangebot behalten.